besuch in der einsamkeit

– Kein Strom, nur ein paar Kerzen und zwei alte Öllampen. Ein kleiner Schrank voll mit Konserven und Schnaps, eine 50-er Packung Feuerzeuge. Das Wasser kommt aus einem 15 l Kanister. Abends wird es kalt, richtig kalt. Und dunkel. Der Tag beginnt früh. Um halb fünf geht die Sonne auf. Der Himmel leuchtet rosarot. In den Mittagsstunden ziehen die Raubvögel ihre Kreise, die Sonne brennt. Die Luft ist klar, frisch, die Bienen summen. Ab und zu meint man ein Wildtier im Wald zu hören. Keine Menschenseele weit und breit, da sind nur wir zwei.
Auf der Alm. –

Wir genießen die Tage auf Rudis Hochalm in vollen Zügen. Überall naschen wir Schwarzbeeren und Walderdbeeren. Wir sammeln Wilden Dost und Minze, Klee, Gänseblümchen, Löwenzahn und Thymian, kochen einen Kräutersirup. Und dann kommen sie – Rudi, Lea, Hannah, Antonia, Mahmut, Sandra und Brigitte und genießen mit uns die letzten Alm-Stunden. Hach, wenn es einen perfekten Ort gibt dann ist es wohl die Alm…

besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit
  • besuch in der einsamkeit

    Sonnenaufgang

  • besuch in der einsamkeit

    Mittagssonne

  • besuch in der einsamkeit

    Sternenhimmel

besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit
besuch in der einsamkeit